Website-Steuerung per Accesskey bzw. Tastaturkürzel

Fotos: Optimus Maximus keyboard

Schneller mit Tastaturkürzeln · Als Bildschirmarbeiter liebe ich Tastaturkürzel. Sie helfen mir effizienter und schneller zu arbeiten. Auch Webseiten kann man mit den so genannten Shortcuts ausstatten. Im (X)HTML-Code ist dafür das Attribut accesskey zuständig. Doof ist jedoch die Tatsache, dass man in sämtlichen Browser von Internet Explorer über Firefox und Flock bis hin zu Safari und Opera die Tastaturkürzel anders erreicht.

Auf Webseiten surfe ich gerne mit Tastaturkürzeln, sofern vorhanden. Editiere ich zum Beispiel Einträge in der Wikipedia oder meinen eigenen Mediawiki-Installationen sind Alt + e und Alt + s meine “Hotkeys”. Mit dem einen Kürzel öffne ich den Editor und mit dem anderen Tastaturkürzel Speichere ich meine Änderungen. Auch für Phlow nutze ich seit Jahren “Accesskeys”. Schaut einfach mal in die Navigation und drückt z.B. in Firefox Alt + Shift + m und sofern Ihr in den Normaleinstellungen arbeitet springt der Browser adhoc in die MP3-Rubrik.

Um einem Link einen Buchstaben mit dem Attribut accesskey zuzuweisen, erweitert Ihr einen Link einfach mit:

<a accesskey="i" href="#link">Info</a>

Damit der versierte Besucher die Tastaturkürzel erkennen, benutze ich das alte Windows-Schema und unterstreiche den jeweiligen Buchstaben. Dazu setze ich für Links in der Navigation border und text-decoration auf none. Den Buchstaben klammer ich mit dem <span>-Tag ein und den “style” ich dann mit border-bottom.

Um außerdem jedem Link einen “Tooltip” bei einem Mouse-Over zu verpassen, ergänze ich den Link auch noch um ein title-Attribut, in welchem ich neben der Erklärung zum Link auch noch die Tastenkombination erwähne. Abgeschaut habe ich mir das bei der Wikipedia-Software. Ein Link sieht dann so aus:

<a accesskey="m" title="MP3 Musik Downloads! [ALT + m]"
href="#link"><span>M</span>P3 Downloads</a>

Tastaturkürzel in Opera, Firefox, Internet Explorer und Safari

Was ein wenig nervt, dass man in jedem Browser die Accesskeys unter einer andern Tastenkombination erreicht.

Webseiten-Tastaturkürzel im Firefox

In Firefox 2 ist das in den Standardeinstellungen Alt + Shift + Buchstabe. Diese unnötige Komplikation behebt Ihr einfach in dem Ihr in der URL-Adressleiste die Einstellungen von Firefox aufruft. Das geschieht mit about:config. Gebt anschließend im Filter access ein und vertauscht dann die beiden Werte von generalAccessKey und menuAccessKey. Anschließend surft Ihr Webseiten mit Alt + Buchstabe.

Webseiten-Tastaturkürzel im Internet Explorer

Meine alte Internet Explorer-Möhre erlaubt den Zugang zu Links per Alt-Taste, erfordert aber einen abschließenden bestätigenden festen Druck auf die Enter-Taste.

Webseiten-Tastaturkürzel im Safari

Um mit Safari Accesskeys zu nutzen, drückt Ihr anstelle der Alt die Ctrl-Taste, also Ctrl + Buchstabe.

Webseiten-Tastaturkürzel im Opera

Besonders bescheuert handhabt Opera die Tastaturkürzel. Warum man sich beim skandinavischen Vorzeige-Browser so blöd verbiegen muss, ist mir nicht klar. Also, um Tastaturkürzel zu nutzen geht Ihr wie folgt vor:

  1. Umschalt/Shift+ ESC
  2. Buchstabe
  3. Enter

Bescheuert? Definitiv. Einziger positiver Pluspunkt ist, dass Opera sämtliche Kürzel für die jeweilige Website anzeigt, wenn man Umschalt/Shift+ ESC drückt.