»The Way Way Back«

Filmkritik – Coming of Age-Film

»The Way Way Back«

»The Way Way Back« ist ein liebevoller Film, über einen Jungen, der – wie viele andere jungen Menschen auch – irgendwie in eine Patchwork-Familie gerutscht ist. Zu seinem Widerwillen muss er mit dem Freund seiner Mutter und dessen Tochter gemeinsam in die Sommerferien fahren.

Bereits nach den ersten paar Minuten dieses Films fragt man sich, was und wie will diese Geschichte diesen auf den ersten Blick langweiligen Jungen transformieren. »The Way Way Back« gehört dabei zu diesen wunderbaren Indiefilmen, die fern einer spaßigen Komödie wie »Superbad« sind, sondern sich im Gegensatz dazu als Drama entwickeln.

Schön an diesem Coming of Age-Film ist der ruhige Ton, der einfühlsam eine Geschichte erzählt, die so wirklich stattfinden könnte. Und es läuft nicht zwangsläufig auf ein Hollywood-typisches Happy-End hinaus. Das gibt saftige ✶✶✶✶✶

Filmkritiken