Zitat

Vom glücklichen Leben ohne Bücher

Immer mehr stelle ich fest, dass so viele »Probleme«, Ideen, Feststellungen schon vor tausend und mehr Jahren bestanden, erkannt und niedergeschrieben wurden.

Derzeit lese ich Schriften von Lucius Annaeus Seneca, einem römischen Philosophen. Bei seiner folgenden Feststellung denke ich unwillkürlich an die zahlreichen Lexika-Reihen, Gesammelte Werke von X-»Schätze« und so weiter, die bei so vielen Bekannten, Freunden und Intellektuellen in den Schränken verstauben und mit (hoffentlich) einst guten Vorsätzen gekauft wurden…

Wozu die unzähligen Bücher und Bibliotheken, von denen der Besitzer in seinem ganzen Leben kaum die Kataloge durchgelesen hat? Seneca — »Von der Seelenruhe«

Ich habe ähnliche Sammlungen und alle Bücher, die ich gelesen habe verschenkt, verkauft oder in die wunderbaren Bücherschränke in Köln gestellt. Selbst sämtliche Bücher von Haruki Murakami, die ich liebe… Klassiker und Mainstream-Bücher bekommt man immer. Schau Dir doch einfach mal auf Amazon die Gebrauchtangebote an… Klassiker und Mainstream sind nur ein paar Cents wert.

Man kann also den Platz zuhause sparen und das Buch auf Reisen schicken…