So schützen Sie sich vor Abmahnungen auf Xing

Aktuell verschicken Anwälte Abmahnungen an Xing-Nutzer, wenn diese kein rechtssicheres Impressum vorweisen können. Unsere Anleitung erklärt in drei Schritten, wie sie sich schützen und ein perfektes Impressum anlegen.

Grundlage dieses Artikels ist ein Beitrag von Lars Sobiraj auf Tarnkappe.info. In meinem Workshop »Schreibwerkstatt« habe ich den Artikel gemeinsam mit den Teilnehmern überarbeitet. Resultat ist diese kürzere, knackigere und vor allem sachlichere Version des Artikels.

Derzeit berichten diverse Online-Portale über Massenabmahnungen von Nutzern ohne rechtssicheres Impressum. Besonders betroffen sind geschäftlich genutzte Xing-Profile.

Anleitung zum Einbau des Impressums bei XING

Gehen Sie wie folgt vor:

Schritt 1

Klicken Sie auf Ihr Profilbild links oben – siehe Abbildung.

xing-impressum-schritt-1

Schritt 2

Scrollen Sie ganz nach unten und klicken Sie den Link »Impressum bearbeiten« – siehe Abbildung.

xing-impressum-schritt-2

Schritt 3

Wenn Sie noch kein rechtssicheres Impressum besitzen, erstellen sie ein Impressum am Leichtesten mit einem Generator – z.B. von e-recht24.de. Kopieren Sie Ihr Impressum in das Textfeld. Klicken Sie abschließend auf Speichern, um das neue Impressum anzulegen. Fertig!

xing-impressum-schritt-3