Dauerbrenner Puerto Rico auf dem iPad

iPad Brettspiel Puerto Rico

Dauerbrenner Puerto Rico auf dem iPad

Die Umsetzung des iPad Brettspiels Puerto Rico gehört zu den besten Spielen im App Store und ist jeden Cent wert. Ein Spieletest.

Bereits das Original Puerto Rico Brettspiel von Ravensburger stand lange Zeit in den Top-10 vieler Brettspielliebhaber, wie die Website BoardGameGeek.com belegt. Mit der iPad-Version erhält man jetzt die volle Spielepackung samt Anbindung ans Web.

Phlow iPad-Brettspiele-Serie

Beim rundenbasierten Brettspiel Puerto Rico dreht sich alles um die Produktion, den Bau von Produktionsstätten, den Handel sowie den Versand der Waren nach »Hause«. Das Spiel kann gemeinsam mit bis zu fünf Spielern gespielt werden. Puerto Rico überzeugt mit einem ausgewogenen Spielablauf, weil die Eigenschaften sämtlicher Elemente gut gegeneinander abgewogen wurden. Ein kleiner Glücksfaktor rundet das ansonsten rein strategisch-orientierte Brettspiel ab. Schon aus diesen Gründen ist das Original Spiel (Amazon Link) ein exzellenter Ausgangspunkt für ein gelungenes iPad-Spiel.

Einziger Minuspunkt: Eine leicht altbackene grafische Umsetzung

Die visuelle Umsetzung von Puerto Rico ist OK, mehr aber auch nicht. Irgendwie sehen die Icons und Symbole leicht verschwommen aus und auch auch die restlichen Grafiken hauen einen nicht vom Hocker. Stilistisch orientiert sich die App am Originalbrettspiel, liefert aber zum Spiel auch noch eine Geschichte mit Zwischensequenzen drum’rum

…diese Sequenzen hätte man sich aber meiner Meinung nach sparen können. Wie frisch und grafisch einwandfrei umgesetzte iPad-Brettspiele aussehen, zeigen zwei weitere Favoriten von mir: Carcassone und Ticket to Ride.

Ausgewogener Spielspaß dank guter Computer-Intelligenz

Das ist aber auch wirklich der einzige Minuspunkt an einem sonst durch und durch hervorragend umgesetzten Spiels. Die Bedienung ist durchweg logisch, hilfreich und intuitiv.

Lobenswert ragt bei Puerto Rico vor allem die Computerintelligenz heraus. Weder ist der Computer zu doof noch zockt einen der Computer hartkalkuliert ab. Wer das Spiel zuvor noch nicht gespielt hat – so wie ich – braucht ein wenig Zeit, um seinen ersten Sieg zu erringen und der fällt generell sehr knapp aus.

Fazit zum iPad-Brettspiel Puerto Rico

Ich habe bereits so einige Stunden »verspielt«. Hat man einmal das Spielprinzip verstanden, geht es daran die verschiedenen Gebäude kennenzulernen und eine Taktik für verschiedenen Spielsituationen zu entwickeln. Da das Spiel nicht ein Spiel mit verdeckten Karten ist, eignet sich Puerto Rico auch für ein Spiel mit bis zu fünf Spielern.

Mein derzeitige Favorit unter den iPad-Brettspielen!

iTunes-Link zum iPad-Brettspiel

iTunes-Link: Puerto Rico auf dem iPad

Weitere iPad-Brettspiele